Dienste in Übersee gGmbH

Dienste in Übersee gGmbH

Über das Unternehmen

Dienste in Übersee gGmbH (DÜ) sucht seit fast 60 Jahren Entwicklungshelferinnen und Entwicklungshelfer für Partnerorganisationen von Brot für die Welt.

wählt diese ökumenisch und entwicklungspolitisch engagierten Fachkräfte auf Anfrage der Partner nach standardisierten Verfahren aus, schult sie in intensiver, mehrwöchiger Vorbereitung auf den Dienst und begleitet sie während der Zeit im Ausland und nach der Rückkehr.

Brot für die Welt ist das weltweit tätige Entwicklungswerk der
evangelischen Kirchen in Deutschland. In mehr als 90 Ländern rund um den
Globus befähigt das Werk gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen
arme und ausgegrenzte Menschen aus eigener Kraft ihre Lebenssituation zu
verbessern.

ist eine der bundesweit sieben vom Entwicklungshelfer-Gesetz
(EhfG
) anerkannten Organisationen. Mit einem Vertrag nach EhfG erhalten
Fachkräfte auch im Ausland eine sozialversicherungsrechtliche
Absicherung nach deutschen Standards. Zudem vermittelt DÜ in
Vorbereitung und Begleitung relevantes Wissen und praktische Fähigkeiten
für die interkulturelle Tätigkeit.

 

Voraussetzungen für Bewerbende:

  • Alter ca. 25-30 Jahre (für Young Professionals) bzw. mind. 25 Jahre und älter (für Professionals)
  • abgeschlossene Berufsausbildung und Zusatzqualifikation
  • bei Handwerk oder Landwirtschaft Abschluss der Meisterprüfung
  • abgeschlossenes Hoch- oder Fachhoschulstudium bzw. Meisterbrief in einem Handwersberuf (für Professionals)
  • Berufspraxis, auch Praktika und Beschäftigungen während des Studiums, Studienaufenthalte
  • Mind. zwei Jahre Berufspraxis nach Ausbildungsabschluss (für Professionals)
  • Grundkenntnisse einer der folgenden Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Spanisch
  • Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedsstaates oder der Schweiz
  • Ökumenisch entwicklungspolitisches und ehrenamtliches Engagement
  • christliche Grundhaltung und Bereitschaft zur Mitarbeit im kirchlichen Umfeld
  • Lernfähigkeit, Toleranz und Respekt vor Fremden, Fähigkeit zur qualifizierten Zusammenarbeit mit Menschen anderer Kulturen

Initiativbewerbungen erwünscht

bewerbung@due.org

Reintegrationsprogramm

Ein spezielles Reintegrationsprogramm von Brot für die Welt richtet sich an Fachkräfte aus Afrika, Asien und Lateinamerika, die in Deutschland leben und in ihr Herkunftsland zurückkehren möchten.

Wichtig ist, dass sich die Teilnehmenden am Reintegrationsprogramm
während ihres Aufenthaltes in Deutschland mit den Aufgaben und Problemen der Entwicklungszusammenarbeit auseinandergesetzt und sich aktiv für den weltweiten Aufbau einer gerechten und überlebensfähigen Gesellschaft eingesetzt haben.

Unternehmensgrösse: 
Grossunternehmen, -organisation,- verband (250-999 MA)
Branche: 
Bildung, Entwicklungszusammenarbeit, Nachhaltigkeit, Politik
Gesuchte Berufsfelder: 
Campaigning, Entwicklungszusammenarbeit, Freiwilligenarbeit / Betreuung, Fundraising, Projektmanagement, Projektmitarbeit/-assistenz
Gesuchte Fachbereiche: 
Geistes- und Kulturwissenschaften, Kulturwissenschaften, Pädagogik / Bildung / Coaching, Psychologie / Philosophie, Soziologie / Politik / Verwaltung, Gesundheit / Pflege / Medizin, Gesundheitsmanagement, Humanmedizin, Medizintechnik, Soziale Berufe / Pflegemanagement, Kunst / Design / Musik / Medien, Naturwissenschaften

Video: 

FAQ: 

Wie kann ich mich persönlich in der Entwicklungspolitik engagieren und informieren?
Wenn Sie die Ziele von Brot für die Welt grundsätzlich unterstützen möchten, können Sie schon jetzt und hier in Deutschland anfangen, sich über die Zusammenhänge in der Einen Welt zu informieren und für mehr Gerechtigkeit weltweit einzutreten. Umfangreiche Informationen zu Themen wie Armut, Ernährung, Wasser, Bildung u.v.a.m finden Sie auf unserer Homepage: www.brot-fuer-die-welt.de. Konkrete Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement hier. Unter www.entwicklungsdienst.de finden Sie Anschriften von weiteren entwicklungspolitisch aktiven Organisationen und deren Angebote, auch für eine Einsatzdauer unter drei Jahren. Wir hoffen, dass Sie so eine Möglichkeit für das gewünschte persönliche Engagement im Ausland finden. Wenn Sie sich für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung in der Einen Welt engagieren möchten, dann wenden Sie sich bitte an den Kirchlichen Entwicklungsdienst Ihrer Landeskirche. Die Adresse Ihrer Landeskirche finden Sie im Telefonbuch und im Internet unter www.ekd.de/kirche. Und wenn Sie sich für unseren Stellennewsletter anmelden, sind Sie über vakante Positionen in Übersee und den entwicklungspolitischen Diensten mit Brot für die Welt immer auf dem Laufenden.
Wie vermittelt Dienste in Übersee eine Fachkraft? Welche Voraussetzungen müssen die Partner von Brot für die Welt erfüllen?
Wenn eine Partnerorganisation (PO) eine Fachkraft benötigt, schickt sie Brot für die Welt einen Antrag mit Anforderungsprofil. Brot für die Welt prüft, ob alle Voraussetzungen erfüllt sind, eine Fachkraft einzustellen. Dies bedeutet: Die PO muss lokales Personal beschäftigen, mit dem die Fachkraft zusammenarbeiten kann. Und: Sie muss Mittel und Strukturen für die anstehenden Aufgaben vorweisen. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, erarbeitet Brot für die Welt eine Projektvorlage und präsentiert sie seinen Bewilligungsgremien. Das dauert etwa drei bis vier Monate. Für Brot für die Welt bedeutet eine Bewilligung, dass für die Fachkraft vertragsgemäß Reisekosten, Unterhalts- bzw. Reintegrations- und Sozialleistungen übernommen werden. Parallel zum Bewilligungsprozess beginnt Dienste in Übersee damit, nach geeigneten Fachkräften zu suchen. Die Suche richtet sich dabei streng nach dem Anforderungsprofil der Partnerorganisation. Passende Bewerbende nehmen zuerst an einem eineinhalb-tägigen allgemeinen Informations- und Auswahlverfahren (IAV) teil. Im Anschluss an das IAV erfolgt die fachliche Vorprüfung für ein spezifisches Projekt. Fällt diese positiv aus, erfolgt ein auf die jeweilige Stelle ausgerichtetes Auswahlgespräch unter Beteiligung aller Stellen von Brot für die Welt und Dienste in Übersee. Nach einer Einigung schickt Brot für die Welt seiner Partnerorganisation eine Empfehlung - mitsamt Lebenslauf, Zeugnissen, einer Einschätzung der Persönlichkeit und Informationen zu beruflichen bzw. persönlichen Erfahrungen. Vor diesem Hintergrund entscheiden sich dann die Partnerorganisationen.

Ansprechpartner: 

Pia Förster
Pia Förster 
Personalassistentin

Unternehmensstandorte

Adressen Informationen