Häufig gesucht: Online-Fundraiser/in. Wie gelingt Ihr Einstieg?

Die meisten Online-Fundraiser/innen sind quer eingestiegen. Eine Ausbildung und Erfahrung  im Online-Marketing und eine Affinität zur NGO-Welt sind ein guter Anfang. Auch bereits erfahrene Fundraiser/innen sollten sich rechtzeitig auf den Weg machen um sich weiterzubilden.

Gerade für die Erfahrenen gibt es viele individuellen Möglichkeiten der berufsbegleitenden Fortbildung im Online-Marketing u.a. bei den Industrie- und Handelskammern (IHK). Zum Beispiel bieten die IHK-Akademie Ostwestfalen oder die Hamburg Media School ein passendes Programm. Das IHK Bildungszentrum Dresden bietet eine E-Learning Weiterbildung zum Online-Marketing-Manager mit IHK-Zertifikat an.

Wer es im Selbststudium versuchen möchte kann sich zum Beispiel auf den Seiten des „NGO-Leitfadens“ vom betterplace lab das „Handbuch Online-Fundraising“ herunter laden.

Die beste Möglichkeit bietet die Fundraising Akademie an. Ihre einzigartige berufbegleitende Fortbildung zum/zur Referent/in Online Fundraising findet seit 2015 statt und ist speziell an die Bedürfnisse von Non-Profit-Einrichtungen angepasst. Die Kurskosten liegen bei ca. 3.000 €. Hinzu kommen noch Reise- und Übernachtungskosten. Das umfangreiche Curriculum wird mit einer Fallstudie abgeschlossen in der die künftigen Online-Fundraiser/innen konkrete Aufgaben bearbeiten. Die Präsenzphasen werden durch weitere Webinare ergänzt.

Ab dem Sommersemester 2018 bietet die Fundraising Akademie in Kooperation mit der Hochschule Ludwigshafen am Rhein und der Management Akademie Heidelberg gGmbH (MAH) einen Studiengang „Fundraising Management und Philanthropie (M.A.)" an. Dieser ist der erste Stundiengang dieser Art in Deutschland.

Wer sich noch schnell für die Forbildung an der Fundraising-Akademie anmelden möchte wendet sich an:

Heike Sommer
Fundraising Akademie gGmbH

Tel. +49 (0)69 580 98-124
sommer@fundraisingakademie.de