Zum Hauptinhalt springen

Sozialwissenschaftler für gendersensible Agrarforschung (m/w/d)

Das Centrum für internationale Migration und Entwicklung (CIM) ist für Sie der ideale Partner auf dem Weg zu einer verantwortungsvollen und entwicklungspolitisch relevanten Aufgabe. Wir vermitteln hochqualifiziertes Personal an Arbeitgeber in Asien, Afrika, Lateinamerika und in Europa. Sie können Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten dort einsetzen, wo sie besonders gebraucht werden. Als Arbeitsgemeinschaft der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH - www.giz.de - und der Bundesagentur für Arbeit (BA) - www.arbeitsagentur.de - vereint das CIM seit 1980 entwicklungs- und arbeitsmarktpolitische Expertise.

Wir suchen Sie für den Standort Ibadan / Nigeria:

Sozialwissenschaftler für gendersensible Agrarforschung (m/w/d)

als Integrierte Fachkraft

Hier sind Sie gefragt: 

Das International Institute of Tropical Agriculture (IITA) benötigt Ihre Expertise, um gendersensible und transformative Ansätze und sozialwissenschaftliche Kenntnisse verstärkt in agrarwirtschaftliche Züchtungs- und Methodenforschung zu verankern. Der Forschungsschwerpunkt des internationalen Instituts zielt auf die Steigerung der Produktivität verschiedener landwirtschaftlicher Wertschöpfungsketten und auf die Verbreitung von Agrarinnovationen ab. Das Institut ist zudem Teil der Global Agricultural Research Partnership (CGIAR). Gemeinsam haben sich die Zentren ambitionierte Ziele gesetzt, um mit ihrer Forschung einen quantifizierten Beitrag zur Armutsreduzierung und zur Hungerbekämpfung im Rahmen der Ziele für nachhaltige Entwicklung zu leisten.

DAS SIND IHRE AUFGABEN:

 

 

 

 

 

 

 

  • Systematische Integration von sozialwissenschaftlichen Fragestellungen (Gender, soziale Inklusion) in die Landwirtschaftsforschung
  • Publikation von gendertransformativen Forschungsansätzen und -resultaten für wissenschaftliche und nichtwissenschaftliche Zielgruppen
  • Weiterbildung von Kollegen und Partnern zu genderanalytischen Methoden und Ansätzen
  • Unterstützung des Gender Mainstreamings (Planung, Umsetzung, Monitoring und Reporting von Forschungsprojekten)
  • Weiterentwicklung der Forschungsstandards von IITA und seinen Kooperationspartnern

DAS BRINGEN SIE MIT:

 

 

 

 

 

 

 

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in einem relevanten Feld, wie z.B. Sozialwissenschaften, Humangeographie; idealerweise mit Promotion
  • Mehrjährige Forschungserfahrung im Themenfeld Gender und/oder soziale Inklusion in der Landwirtschaft 
  • Expertise in Methoden empirischer Sozialforschung und der Entwicklung und Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen  
  • Bereitschaft zu interdisziplinärer Forschung
  • Publikationserfahrung in Fachzeitschriften
  • Sehr gutes Englisch

DAS BIETEN WIR IHNEN:

 

 

 

 

 

 

 

  • Abwechslungsreiche Tätigkeit mit Eigenverantwortung in einem internationalen Umfeld
  • Zusammenarbeit mit anderen Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit
  • Professionelle Vorbereitung auf den Auslandseinsatz
  • Vermittlung zu lokalem Arbeitgeber als Integrierte Fachkraft für zunächst zwei Jahre - eine Verlängerung ist möglich
  • Attraktive monatliche Zuschüsse zum Ortsgehalt und Sozialleistungen

Hinweis: das Stellenangebot ist aktuell, es gibt keine Bewerbungsfrist.

Landesspezifische Hinweise erhalten Sie unter anderem vom Auswärtigen Amt https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit und über das Länderinformationsportal www.liportal.de.

Bitte bewerben Sie online.

KONTAKT:

 

 

 

 

 

 

Fragen beantwortet Ihnen gerne Herr Thomas Piecha
++49 (0)6196 79-3571

 

 

 

 

 

 

Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf Kampajobs.de !



Sozialwissenschaftler für gendersensible Agrarforschung (m/w/d)

Weltweit
Festanstellung Vollzeit

Veröffentlicht am 20.11.2020