Zum Hauptinhalt springen

Mitarbeiter*in für unser Beratungsteam (m/w/d)

PRO ASYL ist eine bundes- und europaweit tätige unabhängige Menschenrechtsorganisation mit 24.000 Mitgliedern.
Für die Geschäftsstelle in Frankfurt am Main sucht der Förderverein PRO ASYL e.V. eine*n

Mitarbeiter*in für unser Beratungsteam (m/w/d)

Die regelmäßigen Aufgaben umfassen insbesondere:

  • Telefonische und schriftliche Einzelfallberatung von Flüchtlingen und ihren Unterstützer*innen in sämtlichen asyl- und aufenthaltsrechtlichen Fragen
  • Überregionale Kooperation mit Rechtsanwält*innen, lokalen Beratungsstellen und ehrenamtlichen Strukturen, Flüchtlingsräten und anderen NGOs
  • Beobachtung und Begleitung sowie interne Aufbereitung von spezifischen Einzelfällen zur Verdeutlichung rechtspolitischer Themenfelder
  • Erstellung von Arbeitshilfen, Beratungshinweisen und anderen Texten

Unser Anforderungsprofil:

  • Gute Kenntnisse im Asyl- und Aufenthaltsrecht
  • Fallübergreifende Analysefähigkeit
  • Praxiserfahrung in der Beratung von Flüchtlingen
  • Belastbarkeit, Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Selbständige Arbeitsweise
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Beherrschung der gängigen Microsoft Office Anwendungen

Wir bieten:

  • die Mitarbeit in einem engagierten Team einer Nichtregierungsorganisation
  • Gleitzeit
  • Fortbildungsmöglichkeiten

Rahmenbedingungen:

  • Arbeitsbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Vergütung in Anlehnung an TVöD Bund
  • Durchschnittliche wöchentliche Arbeitszeit 39 Stunden
  • Vertrag zunächst auf 1 Jahr befristet, eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt

Dienstort: Frankfurt am Main

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens 05.05.2019 ausschließlich per Email an bewerbung@proasyl.de

Bei gleicher Qualifikation stoßen Bewerbungen von Menschen mit einer Flüchtlingsbiographie auf besonderes Interesse.

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf Kampajobs.de



Mitarbeiter*in für unser Beratungsteam (m/w/d)

Frankfurt
Befristete Anstellung

Veröffentlicht am 06/05/2019