Zum Hauptinhalt springen

FachreferentIn für das Referat „Gleichberechtigung und Integration“

für 40 Std/Woche ab dem 01.07.2018 gesucht

TERRE DES FEMMES – Menschenrechte für die Frau e.V. ist eine gemeinnützige Frauenrechtsorganisation, die durch Öffentlichkeitsarbeit, Lobbyarbeit, Vernetzung, Förderung von Auslandsprojekten und Beratung von gewaltbetroffene Mädchen und Frauen unterstützt. Unsere Schwerpunktthemen sind Häusliche und sexualisierte Gewalt, weibliche Genitalverstümmelung, Gewalt im Namen der Ehre, Frauenhandel und Prostitution. Der Verein beschäftigt zurzeit 36 hauptamtliche Mitarbeiterinnen in Teil- und Vollzeit. Die
Bundesgeschäftsstelle befindet sich in Berlin.

Zielsetzung und Tätigkeitsprofil:
Ziel des neustrukturierten Referates Gleichberechtigung und Integration ist es, geflüchtete Mädchen und Frauen und Migrantinnen aus den verschiedenen Communitys effektiv und auf verschiedenen Ebenen bei ihrer gesamtgesellschaftlichen Integration unter Beachtung ihrer Freiheitsrechte zu unterstützen.

Um gegen geschlechtsspezifische Diskriminierung und Sexualisierung vorzugehen und die Gleichberechtigung, Selbstbestimmung und freie Entfaltung von Mädchen und Frauen zu fördern, fordert TERRE DES FEMMES unter anderem ein gesetzliches Verbot des sogenannten Kinderkopftuchs im öffentlichen Raum, vor allem in Ausbildungsinstitutionen,  für alle minderjährigen Mädchen und das Verbot der Vollverschleierung in der Öffentlichkeit.

Ihr Aufgabenbereich umfasst insbesondere:
• Aufbau und Etablierung des Referates Gleichberechtigung und Integration
• Zunächst schwerpunktmäßig: Umsetzung unserer Forderung „Kinderkopftuchverbot“ und Betreuung der laufenden Petition
• Umsetzung unserer Forderung „Vollverschleierungsverbot“
• Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit für die genannten Forderungen sowie weiteren Integrationsforderungen
• Konzeption und Antragstellung von Projekten zur Zielsetzung des Referats und der Wertevermittlung eines gleichberechtigten Lebens in Deutschland in
• Zusammenarbeit mit der ehrenamtlichen TDF-Arbeitsgruppe Frauenrechte und
Religion

Ihr Profil:
• Sie können sich mit unserem feministischen Leitbild und allen aktuellen TDF Positionen identifizieren
• Sie haben einen Hochschulabschluss
• Sie haben bereits mehrjährige Arbeitserfahrung in einer vergleichbaren Position
• Sie bringen Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit mit
• Sie bringen Fachkenntnisse in den Themenbereichen Migration, Flucht und
Wertevermittlung mit
• Sie kommunizieren stilsicher auf Deutsch und haben gute Englischkenntnisse
• Arabische Sprachkenntnisse sind von Vorteil
• Sie denken dienstleistungsbezogen, flexibel und vernetzt
• Sie arbeiten verantwortungsbewusst, strukturiert, verlässlich, mit Diskretion,
interkultureller Sensibilität und Loyalität

Unser Angebot:
• Eine abwechslungsreiche, vielseitige und verantwortungsvolle Arbeit
• Aufbau eines neuen Referates
• Eine positive Arbeitsatmosphäre mit engagierten KollegInnen
• Einen gut ausgestatteten Arbeitsplatz mit Mac Rechner
• Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an TVöD, Entgeltgruppe 10 mit 30 Tagen Urlaub pro Jahr
• Eine auf zwei Jahre befristete Stelle. Eine Übernahme wird nach erfolgreicher Projektmittelakquise angestrebt

Arbeitsort ist die Bundesgeschäftsstelle in Berlin. BewerberInnen mit Migrationshintergrund begrüßen wir ausdrücklich. Schwerbehinderte BewerberInnen werden bei gleicher Qualifikation besonders berücksichtigt.

Wenn Sie unsere Arbeit gerne mit Ihrer Tatkraft und Kompetenz unterstützen möchten, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, inkl. Lebenslauf und Zeugnissen. Bitte senden Sie uns baldmöglich Ihre Unterlagen in digitaler Form (eine pdf-Datei) an: Gesa Birkmann bewerbung@frauenrechte.de.

Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne unter der Telefonnummer 030/40504699-0 zur Verfügung.

(Stand: 24.05.2018)



FachreferentIn für das Referat „Gleichberechtigung und Integration“

Berlin
Befristete Anstellung

Veröffentlicht am 01/07/2018